Dominikanische Republik

Landkarte Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik

Die Inseln

Eine unglaubliche Vielfalt zeichnet die Dominikanische Republik aus. Malerische weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser wie aus dem Bilderbuch erwarten den Besucher hier ebenso wie atemberaubende Naturparks und eine farbenfrohe Unterwasserwelt mit faszinierenden Korallenriffen und versunkenen Schiffswracks. Auf der Halbinsel Samaná gibt es den größten zusammenhängenden Palmenwald der Welt, und am Jahresanfang kann man in der Bucht von Samaná Buckelwale beobachten. Auch Golfer finden hier auf über 30 Plätzen ihr Paradies.

 

Die 49.000 Quadratkilometer große Dominikanische Republik ist ein Karibikstaat auf der Insel Hispaniola, die zu den Großen Antillen gehört und zwischen Atlantik und Karibik liegt. Sie umfasst den Osten und die Mitte der Insel, das westliche Drittel hingegen gehört zum Staat Haiti.


Land & Leute

Amtssprache: Spanisch

Hauptstadt: Santo Domingo

Fläche: 48.730 km²

Einwohnerzahl: ca. 10.767.000


Das Klima

Klima, Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik

Hinkommen

Von Deutschland aus fliegen zum Beispiel Condor und Air France nonstop in die Dominikanische Republik. 2 x wöchentlich fliegt Eurowings im Vollcharter von Düsseldorf nach Puerto Plata, 1 x wöchentlich ab Düsseldorf nach Samaná.

 

Es gibt hier acht internationale Flughäfen, drei wichtige Seehäfen, eine Vielzahl von kleineren Jachthäfen für Boote und Jachten aller Größen sowie kleine Flughäfen für private Flugzeuge. 


Highlights

 

Nationalpark Los Haitises, Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik
Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

Den Nationalpark Los Haitises (Sabana de la
Mar 23000, Dominikanische Republik) mit seinen Regen- und Mangrovenwäldern erreicht man nur mit dem Boot, aber allein schon die Fahrt ist lohnenswert. Im Park erwarten den Besucher aufregende Tropfsteinhöhlen, glasklare Lagunen und seltene Vogelarten wie der Haiti-Bussard.


Santa Domingo, Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik
Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

Die Altstadt von Santo Domingo mit der Kathedrale Santa Maria de la Encarnación, Amerikas ältester Kirche, ist Weltkulturerbe der Menschheit. Die Metropole bietet eine spannende Mischung aus modernen, neu erbauten Gebäuden für Forschung, Bildung und Technologie sowie Klosterruinen, kolonialen Paläste und alten Festungen.


Parque National del Este, Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik
Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

Der im Südosten der Dominikanischen Republik gelegene Parque National del Este mit den dazugehörenden Inseln Saona, Catalina und Catalinita bietet viele der schönsten Korallenriffe der Karibik – ein Paradies für Schnorchler und Taucher. Im Park gibt es außerdem Kalkstein-höhlen, in denen Zeichnungen präkolumbischer Kulturen zu besichtigen sind, Mangroven-Wälder mit einer atemberaubenden Vielfalt an Vögeln und traumhafte Sandstrände.


Die Laguna Gri Gri liegt nahe des Städtchens Río San Juan, von wo aus auch die meisten Touren dorthin starten. In einem natürlichen Becken sammelt sich das kristallklare Wasser eines unterirdischen Flusses, umgeben von weißem Sand und grünen Palmenhainen. Über einen Kanal gelangt man durch Mangroven-wälder zum Meer zu weiteren Traumstränden. Auf der Bootstour Richtung See kommt man an  gelben Korallen vorbei und erreicht schließlich die Cueva de las Golondrinas, die „Höhle der Schwalben“, die in großer Anzahl in dieser Tropfsteinhöhle nisten.


Altos de Chavon, Dominikanische Republik, Karibische Inseln, Karibik
Foto: Dominican Republic Ministry of Tourism

Das im Osten der Dominikanischen Republik gelegene Altos de Chavón (La Romana 22000) ist die Nachbildung eines mittelalterlichen toskanischen Dorfes, erdacht von zwei Mitarbeitern von Paramount Pictures. Im römischen Amphi-Theater traten schon so bekannte Showgrößen wie Frank Sinatra,
die Pet Shop Boys und Andrea Bocelli auf.

Foto: Lulu Tasting Bar
Foto: Lulu Tasting Bar

Der stylishe Barklassiker Lulu Tasting liegt mitten in der Zona Colonial in Santo Domingo. Die Cocktails sind legendär. Unbedingt probieren: den Rum Punch mit Minze und Ananas sowie Brisas del Mar mit Kokosnuss-Rum.


Lust auf einen Sprachkurs unter Palmen? Dann schauen Sie mal unter lal.de nach. Dort kann man
z. B. ein Spanischseminar in der Dominikanischen Republik inklusive acht Stunden Tanzkurs buchen.


In Punta Cana in der Dominikanischen Republik ist gerade das erste Zentrum für touristische Medizin eröffnet worden. Insgesamt 80 Millionen Dollar wurden investiert und 22 Fachärzte eingestellt.

Motto: Sicher reisen!


Unterkünfte

 Club Med, Punta Cana, Dominikanische Republik, all-inclusive ab ca. 1200 Euro pro Woche

 

 The Reserve at Paradisus Punta Cana, Playa de Bávaro, Punta Cana, Dominikanische Republik,
    Suite ab ca. 200 Euro

 

 Ocean Blue & Sand, Arena Gorda, Bávaro-Playa Bávaro, Punta Cana, Dominikanische Republik,
    Suite ab ca. 160 Euro

 

 Breathless Punta Cana Resort & Spa, Playa de Bávaro, Punta Cana, Dominikanische Republik,
    Suite ab ca. 140 Euro

 

 Blue JackTar, Playa Dorada, Puerto Plata, Dominikanische Republik, DZ ab ca. 90 Euro

 

 Velero Beach Resort, 1 Calle la Punta, Cabarete, Dominikanische Republik, DZ ab ca. 70 Euro

 

 Kite Beach Hotel, Carretera Sosua, Cabarete, Puerto Plata, Dominikanische Republik,   
    DZ ab ca. 40 Euro

 


 Mehr Informationen

 FVA Dominikanische Republik: www.godominicanrepublic.com

Dominikanische Republik
Dominikanische Republik