Anguilla

Die Insel

Weiße, puderzuckerfeine Strände, umgeben von klarem, türkisfarbenem Wasser – das ist Anguilla, eine der Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen. Zu Besichtigungsstress kommt es hier garantiert nicht, denn das Angebot an kulturellen und anderen Sehenswürdigkeiten ist überschaubar.

 

Langweilig wird’s aber trotzdem nicht. Ihren Namen (Anguilla = spanisch für Aal) gab Kolumbus der Insel aufgrund ihrer langen, schmalen Form: Bei etwa 25 Kilometern Länge beträgt die maximale Breite nur ca. 5 Kilometer. Das 91 Quadratkilometer große, relativ flache Eiland – Crocus Hill, die höchste Erhebung, liegt 65 Meter über dem Meeresspiegel – ist übrigens eine der wenigen karibischen Inseln nicht vulkanischen Ursprungs.

 

Mit mehreren kleinen, unbewohnten Nebeninseln und Cays bildet Anguilla mit seiner Hauptstadt
The Valley ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs, die Amtssprache ist somit Englisch.


Land und Leute

Amtssprache: Englisch

Hauptstadt: The Valley

Fläche: 96 km²

Einwohnerzahl: ca. 15.000


Das Klima

Klima Anguilla

Hinkommen

Ab Deutschland fliegen zum Beispiel KLM oder British Airways nach Saint Martin. Von dort aus
setzt man  mit der Fähre ab Marigot über. Anguilla Air Services bietet auch Anschlussflüge und Privatcharter nach Anguilla an (Dauer ca. 10 Minuten). Von Antigua und Puerto Rico kann man ebenfalls direkt nach Anguilla fliegen (in ca. 55 Minuten). Außerdem gibt es zwischen Anguilla und
St. Barth eine Fährverbindung.


Highlights 

Shoal Bay East
Foto: Getty Images/iStockphoto

Shoal Bay East, im Nordosten der Insel gelegen, punktet mit fröhlich bunten Beachbars an herrlich weißem Sand und klarem, türkisfarbenem Wasser. Immer wieder werden Anguillas Strände als die besten der Welt ausgezeichnet, aber keiner so oft wie dieser.


Crocus Bay bietet spektakuläre Sonnenuntergänge, und für die kulinarischen Highlights dazu sorgt das Restaurant „daVida“ (Tel.: +1-264-498-5433).


Das Heritage Collection Museum (East End Village) zeigt wichtige historische Dokumente, Fotografien, Briefe und Zeitungsartikel. Die Sammlung umfasst Artefakte der Arawak-Indianer, Gebrauchsgegenstände der frühen Siedler sowie Material politischer Wahlkampagnen aus der jüngeren Geschichte.


Island Harbour ist ein zauberhaftes Fischerdorf am östlichen Ende von Anguilla. Farbenfrohe Boote ankern in dieser geschützten Bucht, deren Anlegesteg gegenüber der Insel Scilly Cay liegt.


Wallblake House Anguilla Karibik, Karibische Inseln
Foto: Getty Images/iStockphoto

Wallblake House ist das älteste und einzige nahezu vollständig erhaltene Plantagenhaus der Insel. Es liegt am westlichen Ende bei The Valley, gleich neben der katholischen Kirche von Anguilla.

 

 


Unterkünfte

 The Reef by CuisinArt, Merrywing Bay, AI 2640, Anguilla, Suite ab ca. 360 Euro

 

 Mangrove Villas at Indio Reef, West End Village, AI 2640, Anguilla, DZ ab ca. 170 Euro

 

● Fountain Anguilla, Shoal Bay East, BWI, AI 2640, Anguilla, Studio ab ca. 130 Euro

 

 La Vue, Back Street, South Hill, AI 2640, Anguilla, DZ ab ca. 110 Euro 


Mehr Informationen

 Anguilla Tourist Board: www.anguillainsel.de